Ein wassergefüllter Luftballon über einer brennenden Kerze - platzt er oder nicht?

Eine Luftballon wurde mit Leitungswasser gefüllt und die Öffnung verknotet. Nun haben wir eine Kerze angezündet und den Luftballon vorsichtig von oben der Kerzenflamme genähert.

Die spannende Frage war nun: Was passiert, platzt der Ballon oder nicht?

Wie man sieht, er platzt nicht. Man kann ihn noch solange über die Flamme halten, aber es passiert ihm nichts (außer, daß sich Ruß an der Unterseite anlagert).

Wieso platzt der Ballon nicht?

Es gibt hier zwei Ursachen: Das Wasser leitet die von außen kommende Wärme schnell ab. Mit einer Kerze ist auch nicht möglich, das Wasser zum Sieden zu bringen, selbst wenn, dann hätte das Wasser nur 100°C. Aauch diese Temperatur würde nicht reichen, um den Ballon platzen zu lassen.




Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Kommentare:

  1. OK, soweit will ich euch ja glauben, aber würde das kochende Wasser nicht verdampfen und das größere Volumen des Wasserdampfes den Ballon dann nicht zum platzen bringen?

    PS: Wenn mein Sohn das im Wohnzimmer ausprobiert, bekommt er trotzdem was hinter die Löffel... :-P

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    die kleine Kerze schafft es niemals, daß das Wasser kocht. Durch Abstrahlung und Konvektion verliert der Ballon zu viel Wärme.

    Grüße,
    Andreas Tillmann

    AntwortenLöschen
  3. .... und das Verdampfen würde theoretisch zwar zur Ausdehung führen - daber das würde nicht zum Platzen, sondern zum Größerwerden des Ballons führen.

    AntwortenLöschen
  4. warum platzt der Luftballon mit der Luft?

    AntwortenLöschen