Vakuum und gekochtes Ei - ein sensationeller Spaß

Eine Flasche wird mit heißem Wasser ausgespült. Anschließend setzen wir ein gekochtes, geschältes Ei auf die Öffnung der Flasche. Am besten stellt man die Flasche in ein Schüssel, denn nun gießen wir kaltes Wasser auf die Außenwand der Flasche.

Die heiße Luft ín der Flasche kühlt sich nun ab, durch den luftdichten Abschluß durch das etwas weiche Ei entsteht nun ein Vakuum im Inneren der Flasche. Das weiche Ei wird nun durch das immer stärkere Vakuum in das Innere der Flasche gezogen.

Wenn die Flasche oben eher scharfkantig ist, dann wird das Ei nur zum Teil eingezogen, wie man das auch in unserem Video sehen kann. Es wird dann teilweise zerschnitten und zerreißt. Nimmt man eine Flasche mit größerer und glatterer Öffnung, dann sollte das Ei aufgrund des äußeren Luftdrucks komplett in der Flasche verschwinden.



Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Kommentare:

  1. Es entsteht kein Vakuum, da die Luft sich nur zusammen zieht. Bei Vakuum ist aber keine Luft vorhanden. Der Effekt entsteht durch Druckunterschiede

    AntwortenLöschen
  2. Das Experiment funktioniert aufgrund von Unterdruck, denn es ist ja nach wie vor Luft drinnen!!

    AntwortenLöschen